Wanderritte im Hunsrück mit Iris Weinig

Die Pferde

Das Pferdeteam vom Suderhof besteht aus Shagya-Arabern und Vollblut-Arabern. 

Shagya-Araber sind großrahmige, elegante und sehr rittige Pferde mit arabischem Ausdruck, die sich in Typ, Rahmen und Kaliber erkennbar von Vollblut-Arabern unterscheiden.  Als harte und ausdauernde Reitpferde sind sie vielseitig einsetzbar. Zwei meiner Shagya-Araber stammen von dem Gestüt „Samarrastud“ in Rothenburg. Bekannt geworden sind die Züchter Ahmed und Klaudia Al Samarraie mit ihren großartigen Pferden durch ihre zahlreichen Erfolge im internationalen Distanzsport.

Meine Vollblutaraber stammen aus der französischen Leistungszucht und sind sehr eng miteinander verwandt. Namen wie Kesberoy, Octavius und Djelfor verraten Kennern sehr viel über die Abstammung meiner „Franzosen“.

Alle meine Pferde sind hart, ausdauernd und leistungsbereit und für das ambitionierte Wanderreiten bzw. Distanzreiten bestens geeignet. Sie begeistern mit ihrem raumgreifenden und fleißigen Schritt genauso wie mit ihrem schwungvollen Trab und Galopp. Als routinierte „Geländeprofis“ haben sie schon viele verschiedene Situationen meistern dürfen. Auch die Trittsicherheit lässt keinen Wunsch offen, selbst auf schwierigen Wegen und Kletterpassagen fühlt man sich erstaunlich gut auf ihren Rücken aufgehoben. 

Dabei sind sie aufgeweckt und lebhaft, sehr freundlich und menschenbezogen und immer gut zu regulieren.  Und im Umgang ausgesprochen rücksichtsvoll. Je mehr sie zu tun haben, desto zufriedener sind sie! Neue Aufgaben lieben sie und denken immer gerne mit….

Also echte Profis für meine anspruchsvollen Wanderritte!

Olympia El Samawi Vollblut-Araber - geb. 2010

Olympia ist derzeit die einzige Stute in meinem Pferdeteam. Sie ist sehr einfach zu reiten, hat aber durchaus Charakter! Ein richtiges Mädchen eben. Und sie war schon einmal Mutter. 2015 hat sie ein Stutfohlen, die kleine Orelie zur Welt gebracht. Da sie sehr erfahren ist, durfte sie mich auch auf meinem großen Wanderritt in den Schweizer Bergen begleiten.

Ainhoa Kesberoy x Octavia El Samawi

Zirrus al Samarra Angloaraber  - geb. 2009

Zirrus ist ein Pferd mit großen und weichen Bewegungen und äußerst angenehm zu reiten. Obwohl er Anglo-Araber Papiere hat, ist er durch und durch ein Shagya-Araber. Und er ist das mutigste Pferd in meinem Team. Als Fünfjähriger konnte ich schon Ritte mit ihm führen. Zirrus ist oft zu Späßen aufgelegt, über die man aber nur lachen kann! Mit seinen großen, dunklen Augen und seiner drolligen Art hat er schon viele Herzen erobert.

Komet ShA x Zaynap (Anglo-Araber 62,50%)

Zhesar Shagya-Araber - geb. 2005

Zhesar ist der würdige Nachfolger für meinen in Ruhestand gegangenen erfolgreichen Jubeo. Er ist zwischenzeitlich selbst auf vielen Distanzritten erfolgreich unterwegs. Ein feines und sensibles Pferd, dabei aber einfach zu reiten. Durch jahrelange Arbeit schaut Zhesar wie ein kleines kraftvolles Muskelpaket aus. Trotz seiner vielen Wettkämpfe unterstützt er mich häufig bei meinen Wanderritten.

Zar ShA (Kosmonaut ox) x Thirza ShA 

Midas Shagya-Araber - geb. 2011

Midas ist ein richtiger Blickfang: Ein großer, eindrucksvoller und im Reitpferdetyp stehender Rappe. Sein Gebäude ist kräftig und harmonisch und er hat schwungvolle und sehr weiche Gänge. Vom Wesen her ist Midas jedoch ein richtiger Araber: Er ist sehr menschenbezogen und  sensibel und will es seinem Reiter immer recht machen.  Midas ist trotz seines jungen Alters schon richtig routiniert.

Mersuch XIX-68 (Muzulman) ShA x Silva (Siglavy BagdadyXV11)  ShA

Kasam (Klenot) Shagya-Araber - geb. 2009

Kasam habe in 2017 direkt aus der Tschechischen Republik zu mir auf den Suderhof geholt. Er heißt eigentlich „Klenot“, ein für deutsche Ohren aber zu harter Name. Kasam ist ein sehr fleißiges Pferd und dabei sehr fein zu reiten. Bei ihm kommt das Wesen des Vollblut-Arabers deutlich zum Vorschein. Auch sein edler Kopf verleiht ihm einen richtig arabischen Ausdruck.

Mersuch I – CZ ShA  x Kala CZ-Sh-A107 (Siglavy Bagdady-21) ShA

Conique Shagya-Araber - geb. 2008

Conique kam ebenfalls in 2017 direkt aus der Tschechischen Republik zu mir. Er ist richtig gut geritten und hat sehr weiche Gänge. Und er hat immer Lust zu laufen, also kein Pferd das man auffordern muss. Das lässt in mir den Wunsch  hochkommen, ihn auch mal als Distanzpferd einzusetzen. Zudem kann Conique richtig witzig sein, man muss ihn einfach gern haben.

O’Bajan Neptun ShA x Negma ShA

Octavia El Samawi Vollblut-Araber - geb. 2000

Derzeit in der Zucht eingesetzt – Ihre Kinder sind sehr erfolgreich auf der Rennbahn. Ihr Sohn, Fanal El Samawi hat in 2013 das Galopprennen „White Turf“ in St. Moritz in der Schweiz gewonnen. Mein Fohlen aus 2017 – der freche Skyfall – ist ebenfalls ein Sohn von Octavia. Und sie ist auch die Mutter von meiner besonderen Olympia.

Octavius VA (Cheri Bibi) x Teboula VA (Dynamite III)